Startseite » Erster Schnupfen und Wehwehchen

Erster Schnupfen und Wehwehchen

Werbung ohne Auftrag

Lasst mich vorweg bitte sagen, ich bin weder Arzt noch sonst medizinisch bewandert. Ich erzähle hier von unseren persönlichen Erfahrungen.
Das Internet ersetzt keinen Arztbesuch.
Wenn ihr euch nicht sicher seid, geht bitte zum Arzt.
Lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig!

Im ersten Lebensjahr erreichen Kinder viele Meilensteine. Doch auch andere erste Male überraschten uns. Das erste Mal Bauchweh, der erste Schnupfen, die erste Beule. Wie wir damit umgingen, könnt ihr heute nachlesen.

Bauchweh und Verstopfungen

Wir hatten wirklich Glück, die Twins hatten nur an wenigen Tagen Bauchweh. Und auch unter Verstopfungen litten sie nur ganz selten. Während der Stillzeit ist es durchaus normal, dass die Kinder ein paar Tage sammeln. Wenn wir das Gefühl hatten, dass sie sich damit quälten, und auch das Beine anziehen nichts nützte, dann gab es ein Kümmelzäpfchen. Und die Welt war wieder in Ordnung. Sobald die Twins feste Nahrung zu sich nahmen, half auch das Essen von Birnen oder Pflaumen. Bei Bauchweh half viel Tragen, vor allem im Fliegergriff.

Erkältungen

Schnupfen, Husten und erhöhte Temperatur und das mal zwei. Wir hatten schon so einige Erkältungen. Was uns gut geholfen hat? Eine aufgeschnittene Zwiebel auf die Heizung, sowie ein nasses Handtuch. Die Nächte waren so deutlich ruhiger. Wenn die Kinder Schnupfen haben, dann hilft es die Schleimhäute feucht zu halten. Ich habe Muttermilch genutzt. Was die Twins jedoch immer bei einer Erkältung brauchen ist viel Nähe.

Kuscheln mit der kleinen Heizung
Kuscheln mit der kleinen Heizung

Durchfall

Gerade während der Stillzeit ist es schwierig zu unterscheiden ob es sich um Muttermilchstuhl oder Durchfall handelt. Wir hatten es jedoch sehr eindeutig. Laut Kinderarzt kann Durchfall bis zu einer Woche normal sein. Wichtig ist, dass weiter ausreichend getrunken wird! Wenn das in Ordnung ist, dann kann man geriebenen Apfel geben. Wartet bis dieser braun wird und dann könnt ihr diesen füttern. Auch Bananen und Karotten stopfen, von Birnen sollte man jedoch Abstand nehmen.

3 Tage Fieber

Wenn das Fieber plötzlich hoch geht und es keine weiteren Symptome gibt, dann kann es sich um das 3 Tage Fieber handeln. Gegen das Fieber (ab 38,5 Grad) gab es  bei uns Zäpfchen. Wenn die Beine warm sind, kann man diese ruhig nackig lassen. Nur, wenn diese kühl sind, sollten diese bedeckt bleiben. Wir kontrollierten die Temperatur so bald wir das Gefühl hatten, dass sie wieder heißer wurden. Nach drei Tagen Fieber verschwand es so plötzlich wie es kam. Am Folgetag gab es dann den Ausschlag über den ganzen Körper. Dieser juckte nicht, und verschwand innerhalb von drei Tagen wieder von alleine.

Ausschlag vom 3 Tage Fieber
Ausschlag vom 3 Tage Fieber

Wie misst man am besten Fieber? Mit einem normalen Fieberthermometer im Po. Das ist am genausten. Wir haben auch ein Thermometer fürs Ohr. Dieses ist bisher sehr ungenau. Zum Teil hatten wir bis zu 1,5 Grad Temperatur unterschied.

Mittelohrentzündung

Wenn sich ständig am Ohr gezupft oder gekratzt wird, dann kann es sich um eine Mittelohrentzündung handeln. So war es bei uns. Natürlich am Wochenende, so dass wir auch schon Bekanntschaft mit dem kinderätzlichen Notdienst machten. Uns wurden Nasentropfen verschrieben, um dem Körper die Möglichkeit der Selbstheilung zu geben. Nur wenn diese nicht helfen würden, hätten wir ein Antibiotikum verschrieben bekommen. Wir hatten Glück und die Nasentropfen halfen.

Kinderärztlicher Notdienst
Kinderärztlicher Notdienst

Wunder Po

Wenn der Po zu lang zu feucht ist, oder bestimmte Obstsorten gegessen werden, dann kann es mal einen wunden Po geben. Wir hatten dies oft im Zusammenhang mit Kiwis. Was hat uns am besten geholfen? Luft! Soviel ohne Windel lassen wie möglich. Wenn doch Windeln nötig sind, half diese häufiger zu wechseln, so dass der Po immer schon trocken ist. Wir haben trotzdem weiter mit Feuchttüchern gereinigt, jedoch haben wir immer ein Pflegetuch zum trocken tupfen genutzt. Danach noch Zinksalbe drauf und meist war es über Nacht schon in Ordnung.

Trockene Haut

Gerade in den Wintermonaten kann es mal zu trockener Haut kommen. Da Babyhaut keine Pflege benötigt, cremen wir nur nach Bedarf ein. In diesen Fällen nutzen wir Calendula Öl.

Beulen und Stürze

Die ersten Beulen waren für mich schlimmer als für die Twins selbst. Eigentlich brauchte es hier nur ein Kühlpad auf die Beule und eine dicke Umarmung.
War der Sturz jedoch etwas heftiger, dann gibt es ein paar Dinge zu beachten um eine Gehirnerschütterung auszuschließen.

  • War das Kind immer bei Bewusstsein?
  • Hat es sofort geschrien?
  • Reagieren die Pupillen gleichzeitig?
Erste Beule
Erste Beule

Wir hatten zwei heftigere Stürze. Nach diesen habe ich alle zwei Stunden – auch nachts – die Pupillen kontrolliert.
Wenn Erbrechen innerhalb der ersten 48 Stunden einsetzt, dann sollte das Kind sofort einem Arzt vorgestellt werden. Auch wenn der Sturz aus größerer Höhe erfolgte, bitte immer zum Arzt. Als Faustformel kann man die Körpergröße des Kindes nehmen.

Zähne

Hier werde ich nach erfolgreichen Durchbrechen aller 40 Zähne separat darauf zurück kommen. Das würde hier den Rahmen sprengen.